Buchvorstellung

Buchvorstellung

Mai 23, 2020 Aktuelles 2

Buch 1: Das Buch, von dem du dir wünschst, deine Eltern hätten es gelesen: (und deine Kinder werden froh sein, wenn du es gelesen hast) 

»Dies ist kein Erziehungsbuch im engeren Sinn. Es geht darum, wie wir selbst erzogen wurden und welchen Einfluss das auf unsere Elternschaft hat, darum, welche Fehler wir machen werden – vor allem solche, die wir nie machen wollten – und was wir dagegen tun können.« Philippa Perry

https://amzn.to/2LPHf0y

Buch 2: Mut tut gut

von meinem Dozenten für Ermutigung und ehem. Leiters des „Adler-Dreikurs-Institutes, Theo Schoenaker

  • Eltern wollen oft sog. „Ratgeber“. Doch dann, wenn ich etwas vorschlage, fühlen sie sich „schuldig“. Doch mit „Schuld“ hat das überhaupt nichts zu tun. Es gibt gewisse Dinge, die schon seit mehr als 100 Jahren bekannt sind, die jedoch kurz nach den Hören wieder verpuffen. Wissen heißt noch lange nicht, dass wir danach handeln. Uns muss einfach (was heißt einfach?) klar werden, dass wir bewusster mit uns selbst umgehen und unser „Wissen§ auch einsetzen. Würde das aber so einfach sein, wären wir nach jedem Vortrag, nach jedem Lesen eines Buches schlauer. Jedoch: es gilt das „Wissen“ umzusetzen ins Tun, Das bedeutet einüben und trainieren. So ist es wichtig, dass wir von „Schuld“ wegkommen und mal etwas anderes probieren. Jeder handelt bei der Erziehung entweder nach der eigenen Erziehung von den Eltern (macht dann evtl. die gleichen Fehler) oder genau umgekehrt, weil er oder sie mit der eigenen Erziehung nicht einverstanden war oder ist. Das ist ebenso verkehrt, denn es kann nicht sein, dass Eltern wirklich alles falsch gemacht haben!

https://tinyurl.com/y8s2n5dh

Buch 3: Das Neinhorn – für Kinder

Im Herzwald kommt ein kleines, schnickeldischnuckeliges Einhorn zur Welt. Aber obwohl alle ganz lilalieb zu ihm sind und es ständig mit gezuckertem Glücksklee füttern, benimmt sich das Tierchen ganz und gar nicht einhornmäßig. Es sagt einfach immer Nein, sodass seine Familie es bald nur noch NEINhorn nennt.

https://tinyurl.com/ybs2t59c

4. KindergartenblockVerbinden, vergleichen, Fehler finden ab 4 Jahre, A5-Block (Übungsmaterial für Kindergarten und Vorschule, Band 622)

https://tinyurl.com/ya7c2ufk

Bewusstsein:

5. Die Kuh, die weinte:

Altes chinesisches Sprichwort, welches im Buch als Gedicht zu finden ist:

Gönne dir einen Augenblick des Friedens, und du wirst begreifen, wie unsinnig es war, dich abzuhetzen.

Lerne zu schweigen, und du wirst feststellen, dass du zu viel geredet hast.

Sei gütig, und du wirst merken, dass du zu streng über andere geurteilt hast.

»Dieses sympathische Buch hilft uns, offenen Herzens zu bleiben, klar und gelassen – auch wenn sich Menschen und Ereignisse gegen uns zu wenden scheinen.«, Jan Chozen Bays, Autorin von „Achtsam durch den Tag“

»Wahrlich einzigartig: Zwei zeitgenössische buddhistische Meister erzählen, wie sie Missgeschicke als Sprungbrett benutzen, um Frieden und Glück zu finden. Ich liebe dieses Buch und empfehle es äußerst gern.«, Toni Bernhard, Autorin von „Das wird schon wieder?“

https://amzn.to/2XnnNO1

6. Nur wer loslässt, kann auch fliegen:

»Dieses sympathische Buch hilft uns, offenen Herzens zu bleiben, klar und gelassen – auch wenn sich Menschen und Ereignisse gegen uns zu wenden scheinen.«, Jan Chozen Bays, Autorin von „Achtsam durch den Tag“

»Wahrlich einzigartig: Zwei zeitgenössische buddhistische Meister erzählen, wie sie Missgeschicke als Sprungbrett benutzen, um Frieden und Glück zu finden. Ich liebe dieses Buch und empfehle es äußerst gern.«, Toni Bernhard, Autorin von „Das wird schon wieder?“

https://amzn.to/2yscQlS

7. Öffne die Tür zu Deinem Herzen:

Nicht Achtsamkeit allein, sondern »liebevolle Achtsamkeit« ist laut Ajahn Brahm der Schlüssel zu einem erfüllten, friedvollen Leben: Indem wir uns voller Mitgefühl mit uns selbst und unseren Mitmenschen verbinden, öffnet sich die Tür zu unserem Herzen. Wir erfahren dabei die grenzenlosen Möglichkeiten des gegenwärtigen Augenblicks und entwickeln eine innere Kraft, die nach außen strahlt und Gutes in die Welt bringt. Wie wir diese Geisteshaltung der liebevollen Achtsamkeit in uns entfalten können, zeigt der weltbekannte buddhistische Mönch auf einzigartige Weise: in klarer, alltagsnaher Sprache, gewürzt mit seinem sanften, unverwechselbaren Humor und illustriert durch sechs der berührendsten Geschichten aus seinen Bestsellern „Die Kuh, die weinte“ und „Der Elefant, der das Glück vergaß“.

https://amzn.to/36sXp9v

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Euer Ewald Bauer

Werbung:

Robert Hecht http://shorturl.at/hmuzJ


2 Antworten

  1. Brigitte Limmer sagt:

    Hallo Ewald, schön dass du diese Seite gemacht. Eine wertvolle Arbeit die du machst. Super Bücher. !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.